10.09.2019

Future Mobility Roadshow

Die Messe Karlsruhe, die IHK Karlsruhe, die Hochschule Karlsruhe und das Automotive Engineering Network (aen) veranstalten gemeinsam die Future Mobility Roadshow im Rahmen der NUFAM – Die Nutzfahrzeugmesse.

Wasserstoff-Bus KIT - Foto: Irina Westermann/KIT
Auch ein Wasserstoff-Bus des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), der „KIT-H2-Shuttle“, der zwischen den Universitätsstandorten pendelt, ist Teil der Future Mobility Roadshow.Foto: Irina Westermann/KIT

In Zeiten drohender Fahrverbote und wachsendem politischen Druck angesichts der gesetzten Klimaschutzziele, beschäftigen sich immer mehr Unternehmer mit alternativen Antriebstechnologien für ihre Fahrzeugflotten. Daher treiben Forschungsinstitute und Fahrzeughersteller die Entwicklungen sparsamerer Antriebstechniken vor allem auch im Bereich der Nutzfahrzeuge immer weiter voran. Dass für viele regionale Unternehmer der Einsatz von Solarenergie, Lithiumbatterien oder Wasserstoff zum Fahrzeugbetrieb kein Novum mehr ist, soll die von der Messe Karlsruhe, der IHK Karlsruhe, der Hochschule Karlsruhe und dem Automotive Engineering Network (aen) gemeinsam veranstaltete Future Mobility Roadshow im Rahmen der NUFAM – Die Nutzfahrzeugmesse zeigen.

Teilnehmen können alle Fahrzeuge, welche nicht mit konventionellen Kraftstoffen wie Diesel oder Benzin angetrieben werden. Der Startschuss für die Tour fällt am 26. September um 14 Uhr an der Messe Karlsruhe. Die teilnehmenden Fahrzeuge fahren von der Messe über die Innenstadt zur Hochschule Karlsruhe, wo sie gegen 15:30 Uhr dem Publikum vorgestellt werden. So soll die Vielfalt der eingesetzten Antriebstechnologien auch einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. Eines der an der Tour teilnehmenden Fahrzeuge ist beispielsweise ein StreetScooter mit einem Dach aus Solarzellen. Auch ein Wasserstoff-Bus des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), der „KIT-H2-Shuttle“, der zwischen den Universitätsstandorten pendelt, ist Teil der Future Mobility Roadshow. An der Hochschule bietet sich die Gelegenheit, an diversen Vorträgen teilzunehmen, die im Rahmen der Veranstaltung Energy4u angeboten werden.

Die IHK Karlsruhe und das Automotive Engineering Network (AEN) laden ab 08:30 Uhr zu einem Business-Frühstück auf der NUFAM in der Messe Karlsruhe ein. Auf der Agenda stehen spannende Vorträge und Podiumsdiskussionen von Unternehmern, Landtagsabgeordneten und Wissenschaftlern zu den Themen Maßnahmen zur Erreichung der Klimaschutzziele, alternative Antriebstechnologien im Güterverkehr oder Nachhaltigkeitsbewertung von Lieferketten und die Zukunft der City-Logistik. Im Anschluss an das Businessfrühstück wird ein geführter Rundgang über die Messe angeboten, der die neuesten Fahrzeuge und Produktneuheiten im Nutzfahrzeugbereich zeigt. Mit über 25.000 erwarteten Besuchern wird die NUFAM – Die Nutzfahrzeugmesse vom 26. bis 29. September zum Treffpunkt der Branche. Rund 400 Aussteller aus 13 Ländern präsentieren das gesamte Leistungsspektrum: Fahrzeuge aller Gewichtsklassen, Aufbauten und Anhänger, Reifen, Teile, Zubehör, Werkstattausrüstung, Telematiklösungen sowie Dienstleistungen. Die NUFAM feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wird erstmals die Schirmherrschaft für die NUFAM übernehmen, gemeinsam mit dem Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg.

Interessierte Unternehmen, die am Business-Frühstück mit anschließendem Messerundgang teilnehmen möchten, melden Ihr Interesse an AEN über die Emailadresse office@ae-network.de. Eine Anmeldung ist bis 24.09.2019 möglich.

Wer an der Future Mobility Tour mit seinem Fahrzeug teilnehmen möchte, kann sich gerne über die Hochschule Karlsruhe über die Emailadresse angelika.neumann@hs-karlsruhe.de anmelden.

Pressekontakt

Portrait Leonie Schlenker
Presse
Leonie Schlenker
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2304
F: +49 (0) 721 3720 99 2304
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen