27.06.2019

NUFAM zeigt Trends der Nutzfahrzeugbranche

Vorschau und Highlights 2019

Einen Einblick in das Portfolio der sechsten NUFAM in der Messe Karlsruhe gab die (Online-)Pressekonferenz mit hochkarätigen Ausstellern und der Vorstellung der Messehighlights. KMK/Jürgen Rösner
Einen Einblick in das Portfolio der sechsten NUFAM in der Messe Karlsruhe gab die (Online-)Pressekonferenz mit hochkarätigen Ausstellern und der Vorstellung der Messehighlights. KMK/Jürgen Rösner

Mit über 25.000 erwarteten Besuchern wird die NUFAM – Die Nutzfahrzeugmesse vom 26. bis 29. September 2019 zum Treffpunkt der Branche. Rund 400 Aussteller aus 13 Ländern präsentieren das gesamte Leistungsspektrum: Fahrzeuge aller Gewichtsklassen, Aufbauten und Anhänger, Reifen, Teile, Zubehör, Werkstattausrüstung, Telematiklösungen sowie Dienstleistungen. Einen Einblick in das Portfolio der sechsten NUFAM in der Messe Karlsruhe gab die (Online-)Pressekonferenz mit hochkarätigen Ausstellern und der Vorstellung der Messehighlights. Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe: „Karlsruhe ist nicht nur als Technologie- und IT-Standort bekannt, sondern auch ein Vorreiter in der Gütermobilität. 2019 zeigt die Branche ihre Nutzfahrzeug-Innovationen auf der NUFAM. Wir sind die Informations- und Investitionsplattform für Entscheider aus der Transport-, Speditions- und Logistikbranche, dem Mittelstand, dem Handwerk sowie dem Kommunalbereich“. Die NUFAM feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wird erstmals die Schirmherrschaft für die NUFAM übernehmen, gemeinsam mit dem Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg.

Die Referenten der Pressekonferenz stellten die Trends der Nutzfahrzeugbranche vor (v.l.n.r.: Moderator Andreas Eisinger, Achim Quitz, S&G Automobil AG, Andrea Marongiu - Geschäftsführer Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg e.V., Britta Wirtz - Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, Alexander Lutze - Leiter Innovation Lab BPW Bergische Achsen, Thomas Nußbaumer - Geschäftsführer Palfinger). Messe Karlsruhe/Jürgen Rösner

NUFAM zeigt neueste Forschung zu Abbiegeassistenten

Die zunehmende Digitalisierung der Branche zeigt sich auch im Rahmenprogramm der Messe. Der Einsatz von Abbiegeassistenten steht dabei besonders im Fokus. Für die Fahrer von schweren Nutzfahrzeugen ist es oft schwierig, die komplette Situation beim Abbiegen zu überblicken. Abbiegeassistenten sollen daher verpflichtend für Lastkraftwagen eingebaut werden. Ein Forschungsprojekt des Steinbeis Transferzentrum Mobilität und Logistik unter Leitung von Prof. Dr. Jochen Baier untersucht in einem Feldversuch gemeinsam mit dem Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg e.V., wie Abbiegeassistenten sinnvoll eingesetzt werden können. Die ersten Ergebnisse werden im Rahmen der Veranstaltung „Rechtsabbiegeassistenten retten Leben“ im Demopark der NUFAM vorgestellt. Unterstützt wird das Projekt vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg. Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann nimmt auf der NUFAM an einer Vorstellung der Zwischenbilanz zum Thema und an der Livedemonstration zum Verhalten des toten Winkels mit und ohne Rechtsabbiegeassistent teil.

Zuwächse in allen Bereichen

Die NUFAM belegt 2019 eine Ausstellungsfläche von insgesamt 70.000 Quadratmetern, die alle vier Hallen der Karlsruher Messe sowie das angrenzende Freigelände umfasst. Die NUFAM kann 2019 Zuwächse in allen Ausstellersegmenten vermelden. Aufgrund der stetig wachsenden Ausstellerzahl und der Nachfrage nach großen Ständen wurden die Gastronomie- und Sonderflächen zugunsten neuer Standpräsentationen optimiert. Insbesondere im Bereich der Aufbau- und Anhängerhersteller sowie der Fahrzeugbaukomponenten und der Werkstattausrüstung sind qualitative und quantitative Zuwächse zu verzeichnen. Erstmals stellen Fahrzeugwerk Bernard Krone, BENALU, Lamberet, Titgemeyer Group sowie WM SE auf der Nutzfahrzeugmesse aus. Die großen Herstellermarken sind ebenfalls vertreten, so zeigt beispielweise die S&G Automobil AG, größter Mercedes-Benz Servicepartner der Daimler AG, mehr als 40 Nutzfahrzeuge.

Viele Aussteller präsentieren ihre neuesten Innovationen im Bereich der Digitalisierung und Automatisierung auf der NUFAM. Einen Vorgeschmack gaben auf der Pressekonferenz der Ladekranhersteller Palfinger, der einen VR-Kransimulator präsentierte sowie BPW Bergische Achsen, die digitale Produkte entlang der gesamten Transportkette vorstellten. Die Bandbreite reichte hierbei von digitalen Fahrwerken über Tracking für intelligente Ladungssicherung bis hin zu Frachtverfolgungssystemen.

Strukturierter Messebesuch durch Themenbereiche und Rundgänge

Gruppierte Themenbereiche in den Hallen ermöglichen den Fachbesuchern einen strukturierten Besuch der Messe. Im Bereich „Werkstatt, Teile, Zubehör“ in Halle 1 und 2 präsentiert sich eine große Anzahl an Werkstattausrüstern und Teilezulieferern. So zeigen beispielweise Branchengrößen wie Winkler, Hofmeister & Meincke sowie Werbas ihre Produkte. Im Bereich „Reifen“ (Halle 3 und dm-arena) sind mit Aeolus Tyres, Bridgestone und Falken Tire große Hersteller sowie mit Bohnenkamp, Pneuhage und Reiff Reifen wichtige Händler vertreten. Im Telematikbereich (Halle 3) zeigen unter anderem PTC Telematik, Yellow Fox und DAKO die neusten Telematiksysteme. Im angeschlossenen Telematikforum und in der “Telematics VIP-Lounge“ können Besucher zudem die neusten Telematiklösungen kennenlernen und sich durch Vorträge und Gesprächsrunden informieren. In der Halle 3 steht zudem die Jobsuche, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Vernetzung mit Verbänden und Institutionen im Vordergrund.

Die Kommunalmeile (zwischen den Hallen 1 und 2 sowie Halle 3 und der dm-arena), auf der sich Nutzfahrzeuge für den kommunalen Bereich präsentieren, und der Demopark mit umfassendem Publikumsprogramm ergänzen die vier Messehallen und das Ausstellerfreigelände.

Besucher der Messe können zudem an geführten Rundgängen über die Messe teilnehmen. Neben der Classic-Führung, die einen breiten Überblick über die Messe gibt, werden New Mobility-Rundgänge angeboten. Hier zeigen Aussteller ihre Innovationen aus den Bereichen alternative Antriebe, digitale Assistenzsysteme sowie Fahrzeug- und Produktpremieren rund um neue Mobilität.

Programm für Fachbesucher informiert praxisnah

Als Informationsplattform und Branchentreff für persönliches Netzwerken bietet die NUFAM Fachtage zu Telematik, Kommunalfahrzeugen und Ladungssicherung sowie Vorträge und Diskussionsrunden zu aktuellen Branchenthemen. Das Themenspektrum der Fachvorträge und Diskussionsrunden im NUFAM-Messeforum reicht von Ladungssicherung, dem digitalen Tachographen bis hin zum Einsatz von Fahrerassistenzsystemen. Aktuelle Themen und Fragestellungen der Nutzfahrzeugbranche werden an den vier Messetagen kritisch und lösungsorientiert betrachtet. Die Zukunftsthemen Elektromobilität und autonomes Fahren stehen genauso im Fokus, wie die Dauerthemen Energieeffizienz, Zeitersparnis und Kostenreduktion sowie Fahrermangel. Dabei berücksichtigt das Fachprogramm technische und regulatorische Herausforderungen der Branche.

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen